Blog-Beiträge,  senseXperience

Körperintelligenz – was möchte unser Körper uns schenken?

Zugegeben – etwas mehr „Lesestoff“ – die Meisterschaft der „kurzen Worte“ übe ich noch <smile>.
Aber vielleicht möchtest Du mehr über Deinen Körper, seine Intelligenz und was er für Dich sein könnte, erfahren? Es interessiert mich auch sehr, wie Du darüber denkst …
DANKE für’s Lesen – DANKE für Deine Zeit – DANKE für Deine Gedanken, wenn Du sie hier oder mit mir persönlich teilen magst!
🙏🙏🙏🥰🙏🙏🙏🙏
 
Hallo Ihr Lieben,
was ich in meiner FB-Chronik und meinem Blog poste, was ich entdecke, welche Fragen mir dabei kommen – es ist alles nur durch meine eigene Brille gesehen. Jeder darf es lesen, sich selber eigene Fragen stellen und natürlich auch völlig anders denken …
 
Aber was mir eigentlich viel wichtiger ist, als den IST-Zustand zu hinterfragen, sind die Fragen aller Fragen: „was kann ich aus dieser Zeit lernen? Und welche (neuen) Möglichkeiten öffnen sich in dieser Zeit?“
Nur mal angenommen, wir Menschen würden uns wieder mehr mit unserem Körper und dem, was er für uns sein möchte, beschäftigen und seine Intelligenz für uns nutzen …
 
Klingt ziemlich abstrakt – ist eigentlich aber ein ganz pragmatischer Ansatz für ein entspanntes, freudvolles Leben auf der Erde …
 
Ein kleiner Gedanken-Ausflug dazu:
Ohne Körper könnte ich heilig sein, bräuchte mich nicht mehr mit Essen, Trinken und der Zubereitung dieser Dinge beschäftigen …
Ohne Körper würde ich nicht mehr das „dumpfe“ Gefühl negativer Glaubenssätze und der daraus resultierenden Handlungen spüren …
Ohne Körper würde sich niemand mehr Gedanken über Gesundheit (oder die Waage <lach>) oder Kritik am eigenen Körper machen …
Angst, Trauer, Gefahren, Krieg, etc. spielten keine Rolle mehr ohne ihn …
 
Aber: ich würde auch nicht mehr dieses warme Gefühl im Herzen spüren, wenn ich lieben Menschen begegne …
ich würde nicht mehr spüren, wie sich die Sonne auf der Haut und die bunte Vielfalt der Natur anfühlt, die Freude des Lachens würde mir entgehen – und noch so vieles mehr, was das Leben auf der Erde wundervoll macht …
 
In unseren/ meinen senseXperience-Kursen ist eine zentrale Frage: „Körper, bist Du für mich oder gegen mich?“
… die Reaktionen darauf sind immer wieder zutiefst berührend …
Ich habe erlebt, wie Menschen wahrnehmen konnten, dass ihr Körper einfach nur gesehen werden möchte oder ihr Körper erschöpft war von dem, was er Tag-täglich zu bewältigen hatte.
Ich habe erlebt, wie Menschen plötzlich ein Strahlen im Gesicht hatten und die tiefe Liebe ihres Körpers spüren konnten.
 
Es ist sehr vielfältig, was in diesen Momenten in Menschen vor sich geht – aber noch nie habe ich erlebt, dass ein Körper „ich hasse Dich, ich bin gegen Dich!“ oder ähnliches gesagt hätte.
Nicht einmal mein eigener, den ich früher oft zwar unbewusst, aber doch ziemlich konsequent „bekämpft“ habe 😊
 
… und hier kommt die pragmatische Seite meines Gedankenausflugs …
Wenn mein Körper mich liebt und für mich da sein möchte – wenn mein Körper alles wahrnehmen kann und mich mit seinen Informationen beschenkt, dann muss ich nur noch seine Sprache lernen und zuhören, um diese Informationen auch spüren und für mich nutzen zu können (leider spricht er nicht immer deutsch oder Muttersprache oder in Haupt- und Nebensätzen <smile>).
 
Aber es lohnt sich, ihn verstehen zu lernen – ein Alltagsbeispiel: mein Körper gibt mir ein Signal, nicht so schnell das Haus zu verlassen. Höre ich darauf, fällt mir bestimmt noch etwas ein, das ich vergessen habe … <lach> gerne meine Hausschlüssel …
 
… unser Körper kann uns übersetzen und spüren lassen, was in Gesprächen mit Worten tatsächlich gemeint ist – bedeutet weniger Missverständnisse und Ent-Täuschungen …
… unser Körper kann uns Möglichkeiten zeigen …
Er kann uns sagen, was wir einkaufen sollen, was wir anziehen könnten, welche Menschen uns guttun, wo der erfüllende Job und die Lebensfreude auf uns wartet, wie wir mit schwierigen Situationen umgehen können, und, und, oder, und …
(z.B. ein Alltags-Geschehen: es kommt mir das Gefühl, einen bestimmten Weg gehen zu sollen: dann treffe ich meistens Menschen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe oder ich sehe etwas Wunderschönes, oder, oder, oder … . Ist nicht schlimm, NICHT auf den Körper zu hören – aber vieles entgeht mir dann auch … oder es geht etwas schief und ich stehe ohne Hausschlüssel vor verschlossener Tür <lach>)
 
Damit bin ich wieder in der gegenwärtigen Zeit und bei dem, was mir gerade jetzt so lernenswert erscheint:
unser Körper kann uns auch sagen, wo Gefahren lauern und wo nicht.
 
Nur mal angenommen, wir könnten spüren, wann wir selber jemanden in Gefahr bringen würden, wenn wir ihm zu nahe treten oder wo andere uns in Gefahr brächten, wenn wir ihnen zu nahe kommen?
Nur mal angenommen, wir könnten jederzeit spüren, was uns UND anderen gut tut und was nicht?
Nur mal angenommen, viele, immer mehr Menschen würden in Selbstverantwortung die Intelligenz des Körpers wahrnehmen, seine Informationen spüren und (immer öfter) ihr Handeln daran ausrichten?
 
Vielleicht gäbe es dann mehr Lebensfreude auf dieser Erde, mehr Frieden und Glück?
Natürlich machten auch dann allgemeine Regeln im Zusammenleben von Gesellschaften Sinn – aber bräuchte es noch Zwang oder Menschen, die über andere zu deren „Schutz“ oder „Wohl“ bestimmen?
 
Es sind nur meine eigenen Fragen – und mein Angebot für Dich, die Abenteuer-Reise ins eigene ICH zu wagen, die Liebe Deines Körpers zu ent-decken und seine Intelligenz zu empfangen, für Dich, für Dein Leben, für Deine Lebensfreude und für ein liebevolles Miteinander.
 
Was wünschst Du Dir?
Wie fühlt sich Dein Zusammenleben mit Deinem Körper an?
Gibt es etwas, das Du Dir anders wünschst? … und wenn ja, was wäre das und wie würdest Du es Dir wünschen?
 
Ich bin gespannt auf Deine Gedanken dazu 🙂
DANKE für’s Lesen, DANKE für Dein Sein!
Deine Antje
 
P.S.
senseXperience & bodyXperience – wenn Du mehr darüber wissen möchtest, dann schau einfach in den nächsten Tagen wieder hier vorbei oder frag mich von Herzen gerne persönlich 😊

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.