Blog-Beiträge,  Kurzgeschichte,  Weltgeschehen

Satire zum Sonntag – 13.09.2020

 ☀🌱🎈👻🎈
 
Es war einmal … ein Plan, Pläne für Katastrophen zu entwerfen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Macht Sinn – das dachten auch Politiker und mach(t)en Pläne für alles mögliche, was geschehen könnte.
Zwischen 2009 und 2012 kreierten sie gemeinsam mit Wissenschaftlern und dem RKI ein Pandemie-Szenario.
Die Hypothese lautete: es gäbe eine Corona-Mutation, von Tieren auf Menschen übertragbar, die auf chinesischen Märkten entdeckt und im Februar nach Deutschland eingeschleppt würde. Dieses Virus wäre hochansteckend und würde Millionen Todesopfer fordern.
Ein viele Seiten umfassendes Szenario mit Hochrechnungen, Maßnahmen gegen die Todesgefahren und Gedanken zu möglichen und notwendigen Gesetzesanpassungen zur Gefahrenabwehr entstand.
Februar 2020
Nach anfänglicher Panik ob der aktuellen Gefährdungslage aufgrund eines eingeschleppten Virus aus China erinnerte man sich: es gab doch einen Plan für genau dieses Geschehen, der direkt 1:1 zu passen schien – als hätten die an dem Entwurf Beteiligten damals in eine gestochen scharfe Glaskugel geschaut.
Entspannter konnten sich die Verantwortlichen jetzt zurücklehnen, denn mit einem Plan schien alles viel einfacher. Das ‘Spiel’ konnte beginnen …
Der einzige, der sich nicht an die Spiel-Regeln hielt, war Corona – er weigerte sich standhaft, die vorgesehenen Todesfall-Zahlen zu erfüllen.
Das war zwar per se gut – aber wäre es nicht auch sinnvoll, den Katastrophen-Plan einem Realitäts-Check zu unterziehen?
Was also tun? Vielleicht könnte man die Regeln des ursprünglichen Plans ein wenig anpassen? … das kann ja nicht so schwer sein …
Flugs wurden ‘Todesfall-Zahlen’ zu ‘Fallzahlen’.
Meine hochverehrten Damen und Herren, der Realtäts-Check kann weiter gehen!
😉Ist natürlich nur eine satirische Geschichte …😉
Der Link zu dem ausführlichen Planspiel aus 2012 zu Maßnahmen im Fall einer Pandemie mit nationaler Gefährdungslage ist allerdings keine Satire, der ist echt …
Das Papier war sicher nicht als ‘Verschwörung’ geplant, war eher als Beitrag zum Schutz der Bevölkerung gedacht, aber die Genauigkeit der Szenario-Beschreibung von 2012 ist rückblickend schon faszinierend …
Daher, der Vollständigkeit halber, der Faktencheck dazu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.