Blog-Beiträge,  Gesundheit & Ernährung,  Weltgeschehen

Zwei wundervolle Veranstaltungen – Menschen, die in die Zukunft blicken und sich engagieren …

 
Ich war bei beiden Events (der Mittelstandsmesse “DresdnerWeitsicht” und dem Projekttag “Bildung für nachhaltige Entwicklung” in Leipzig) – so viele inspirierende Gespräche und schöne Begegnungen!
Es gibt so viele Menschen, die sich engagieren. … für die Gegenwart und die Zukunft – mit ihren Unternehmen, mit Engagement für eine bessere, fairere Welt, für unsere Erde.
Nur drei kleine Beispiele:
Da ist die Augenoptikerin, die Menschen und ihre Angehörigen ganz persönlich und in ihrem privaten Umfeld für mehr Lebensqualität berät, wenn Sehschwächen das Leben einschränken.
Da sind Lehrer, die ihren Schülerinnen und Schülern das Betreiben ihres eigenen (Schüler-)Kiosks ermöglichen (… die Kostproben ihrer selbstgezauberten Angebote waren unglaublich lecker!!!).
Wiederum andere zeigen Kindern und Jugendlichen das Erlebnis des gesunden, nachhaltigen UND leckeren Kochens oder die Wunder der Natur. USW., USF.
 
Macht es nicht viel Sinn, sich darauf zu fokussieren, was unsere Welt für Kinder, Jugendliche und für uns alle ein bisschen besser macht?
Macht es nicht viel mehr Sinn, sich damit zu beschäftigen, wie wir in Zukunft leben wollen, wie wir Gemeinschaft feiern, mit unserer Erde umgehen wollen?
 
Es ist unser Leben und unsere Zukunft – und es darf jeder für sich entscheiden, ob er/ sie den Blick auf minütliche Updates von Fallzahlen oder den Fokus auf Lebendigkeit richten möchte.
 
Den Anordnungen zu folgen, mag das Gefühl von Sicherheit vermitteln – sich auf das Abenteuer des Lebens einzulassen, bedeutet Freiheit UND, damit verbunden, Selbstverantwortung zu übernehmen.
 
Aber ganz ehrlich – hat es jemals in der Geschichte unserer Erde wirkliche Sicherheit gegeben? Hat es jemals eine Spezies – außer dem Menschen – gegeben, die ihre Ängste dermaßen kultiviert hat, dass sie sich in ihrem “Bau” verkrochen und vor dem eigenen Atem gefürchtet hätte?
 
Generationen vor uns haben schon weit größere Bedrohungen erlebt – und auch im Hier und Jetzt gibt es Menschen, die vor Bombenhagel und sonstigen, wirklichen Gefahren zu keiner Minute sicher sind.
Aber das Lachen und Singen haben sich wohl nur wenige verbieten lassen …
 
… wozu wäre das Leben da, wenn nicht zum erLEBEN? … trotz Gefahren – oder vielleicht gerade dann …
Vielleicht ist es das, worum es wirklich geht:
die Dankbarkeit für das Wunder jeder Sekunde, die wir hier auf dieser wundervollen Erde verbringen, SPÜREN zu dürfen? … und unsere Schritte der Energie der Freude folgen zu lassen?💝🎀🦋🎀💝
 
#energytwister #lebensfreude #LEBEN
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.