Blog-Beiträge,  Gesundheit & Ernährung,  senseXperience,  Weltgeschehen

Corona auf ewig?

Oh – das Leben findet im wirklichen Leben und offline statt – da war ich wohl lange nicht mehr hier … 😉
 
Interessant, was sich in der Zwischenzeit so getan hat, was momentan gerade ist und was schon wieder für die nähere Zukunft vorbereitet wird 🤔
Da waren lange Schlangen an den Testzentren, um mit QR-Code und Maske einkaufen und in den Biergarten gehen zu können.
 
Jetzt “darf” man das alles ohne Test – wofür man den noch braucht, ist mir grad nicht gegenwärtig. Aber vorsichtshalber werden schon mal in ihren Kapazitäten aufgestockt. Man weiß ja nie …
 
Die Delta-Variante ist unterwegs 😲 Gleichzeitig mehren sich Berichte über Unstimmigkeiten in der DIVI-Statistik und den Intensiv-Betten-Zuschüssen, es werden nachvollziebare Studien zur Wirksamkeit des Lockdowns eingefordert (die es offenbar nicht gibt?), die Meldungen über Impfnebenwirkungen häufen sich – aber all das scheint nur wenige zu interessieren.
Wer würde schon die Bild & Co. lesen und sich öffentlich auf Informationen aus nicht-offiziellen oder nicht-angesagten Blättern beziehen?
 
Also alles wie immer – die Inzidenzen sinken und die Glaskugel sagt vorher, dass sie ganz sicher – man weiß nicht wann, könnte aber jederzeit sein – wieder steigen werden.
Nichts genaues weiß man nicht, aber sicher ist, es könnte gefährlich werden.
 
Wir müssen Masken tragen, die zur Virus-Prophylaxe nicht gedacht waren – aber immerhin – wir tun ETWAS.
Wirklich? … oder lassen wir uns nur fröhlich manipulieren und in Angst und Schrecken halten?
 
Was wäre, wenn es nicht mehr darum ginge, wer von welcher Seite welche Angst schürt? Was, wenn wir uns selber und unserer Wahrnehmung wieder vertrauen würden?
Vielleicht ginge es dann darum, sich selber zu fragen:
🤔 ist der Redner, den ich sehe, höre, lese, wahrhaftig?
🤔 sagt er/sie die Wahrheit oder vielleicht nur die halbe Wahrheit oder etwas, das für ihn/sie die Wahrheit sein mag, aber nicht für mich?
🤔 ist an dem Gesagten eine Unwahrheit angehängt, der Zusammenhang verwischt oder ist es gar eine wirkliche Lüge?
 
Was, wenn es darum ginge, die eigene Wahrheit herauszufinden und zu spüren, worum es wirklich unter all den Worten geht? Um Gesundheit, um Leben, um Schutz, um vielleicht ganz etwas anderes?
Was, wenn es darum ginge, für sich selber zu ent-decken, wie sich das ur-eigene Leben anfühlt?
Ist es Sicherheit?
Ist es der Wunsch, alles zu tun, um nicht zu sterben und das Sterben anderer (an Corona) um jeden Preis zu verhindern?
Ist es Lebendigkeit in dem Wissen, die Zeit auf der Erde dauert von Geburt bis zum Tod?
Freiheit, die sich nicht an Bewertungen oder Mustern orientiert, sondern wirklich FREI und SELBSTverANTWORTLICH meint? Die Freiheit, die mich meinen Weg leitet und anderen den Weg Ihrer Freiheit lässt?
Oder ganz etwas anderes?
 
Man stelle sich vor, die gesamte Menschheit würde nur einen Moment aus den Bewertungen über sich selber und über andere aussteigen – wie würde sich das auswirken? 🤔 Frieden?
 
Das geht nicht? Weil Menschen eben sind wie sie sind?
Mag sein – aber vielleicht haben viele das ewige Kämpfen und “in den Kampf geschickt werden” längst satt und haben das Gefühl, es müsse noch etwas anderes geben? Und was, wenn es tatsächlich anders ginge?
Wenn ich spüren kann, wo ich noch mitmachen und wo meine Greinze erreicht ist, NEIN zu sagen – dann ist der Spuk der Manipulation durch wen auch immer zu Ende …
 
… und wenn ich Mutter Erde frage, was sie von Corona und dem ganzen Drumherum hält, hör ich sie fragen: “Gibt es nichts Wichtigeres, als das Leben, das ich Euch ermögliche, auf Eis zu legen, bis es von EINER der unzähligen Unsicherheiten, von dem, was Ihr Corona nennt, “frei” ist? Das Leben mit mir ist Geboren-Werden, Lebendigkeit, Freude, Fülle – plust all dem, was Ihr Euch selber kreiert – und wieder Zurück-Gehen in das Licht, aus dem Ihr gekommen seid. Dieses universelle Gesetz werdet Ihr nie ändern können. Ich kann und werde Euch nicht hindern, Euer Leben aufzugeben und Euren Lebensraum zu zerstören. Aber was könnte sich verändern, wenn Ihr mich öfter um meinen Rat fragen würdet, anstatt so zu tun, als wüsstet Ihr alles, weil Ihr Menschen seid?
Ich vermisse Euch. Ich bin hier, weil es meine Bestimmung ist, Euch eine Heimat zu geben. Wo seid Ihr?”
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.