Blog-Beiträge,  Gesundheit & Ernährung,  Weltgeschehen

Sind so kleine Hände …

Ich kann es spüren, als wäre es gestern gewesen …
Vor Glück strahlende Kindergesichter, die gleich im nächsten Augenblick wütende Blitze aussenden konnten.
Neugierige Augen, die unter jeden Stein schauten, die Welt ent-decken wollten. Manchmal kullerten auch die Tränen …
 
Kinder – immer ehrlich – kleine Kinderhände schoben sich so oft in meine … unsere Blicke trafen sich – Liebe, Vertrauen.
 
Wie oft habe ich kleine fieber-glühende Gesichter gekühlt, wenn sie – wie unser Hausarzt immer wieder beruhigend erklärte – ihr Immunsystem mit ihnen bis dahin unbekannten Bakterien und Viren trainiert haben …
 
 
Wann hat es begonnen, ihnen das Ur-Vertrauen in sich selber und ihren Körper auszureden, anstatt sie zu ermutigen, ihrer Wahrnehmung zu vertrauen?
 
Wann hat es begonnen, unseren Kindern die Sorgen und Ängste der Erwachsenen-Welt aufzubürden, ihnen die Luft zum Atmen zu nehmen, ihnen einzureden, sie seien gefährlich und verantwortlich für das Überleben ihrer Eltern und Großeltern?
 
Wann hat es begonnen, sie von allem zu trennen, was für die Ent-Wicklung eines Kindes oder Jugendlichen nötig ist?
… von (Großeltern,) Bewegung, Freunde, Sport, Musik, Singen, Tanzen – von ihrer ureigenen FREUDE – von ihren eigenen Bedürfnissen – von sich selber …
 
Was ist das für eine Welt, in der Kinder isoliert werden, dem ständigen Corona-(Test-)Stress ausgesetzt werden und ihnen stundenlanges Maske-Tragen befohlen wird?
 
Was ist das für eine Welt, in der man (nicht nur) ALLE Kinder und Jugendliche mit einem Impfstoff “schützen” will, von dem niemand, der auch nur ein bisschen Ehrlichkeit in sich hat, sagen kann, er sei (langfristig) sicher?
 
Kannst Du die zarte, kleine, vertrauensvolle Kinderhand in Deiner Hand spüren?
 
 
#energytwister #antjerenz #FÜRunsereKINDER #Liebe #Vertrauen #KinderSindWUNDERvoll
#SindSoKleineHände #DarfManNichtDraufSchlagen #SieZerbrechenDann
 
 
Dieses Lied (Kinder von Bettina Wegner) hat mich schon zu Jugendzeiten berührt …
 
… und es gibt sie – die Studien, die nachdenklich machen, die die “andere Seite” des Lockdowns beleuchten und die Bedürfnisse der Kinder offen und kritisch ansprechen – sogar direkt hier in meiner Stadt …
Warum liest man darüber so wenig? Mitte 2020 wurde sie in einer Pressekonferenz des sächsischen Ministerpräsidenten vorgestellt – dann verschwand sie in der Versenkung, bis sie über einen AFNB-Newsletter heute wieder in meinem Postfach landete …
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.