Blog-Beiträge,  senseXperience,  Weltgeschehen

Angst und Licht sind zwei Seiten einer Medaille …

 
Wie auch immer Du diese Zeit empfindest, sie macht etwas mit uns. Die ständige Berieselung von allen Seiten über Monate hinweg schürt etwas in uns, bewusst oder unbewusst – vielleicht sind es diese Urängste vor Gefahren und Tod?
Aber was passiert, wenn wir unbewusst in kollektiven Ängsten hängen bleiben?
Vielleicht ist dann die Wahrnehmung dafür getrübt, wo wirklich eine Gefahr für mich droht und wo ich nur den Ängsten anderer folge – in dem Glauben, es wären meine eigenen?
 
Nur mal angenommen, Du könntest für einen Moment aus dieser Realität aussteigen – aus der Angst vor Menschen, die KEINE Maske tragen oder vor Menschen, DIE eine Maske tragen – aus der Angst vor einem Virus oder der Angst vor Fremdbestimmung – aus der Angst, Deine Lieben nicht sehen zu dürfen – aus der Angst vor Einsamkeit, vor Leere – aus der Angst vor finanziellen Sorgen – aus Unsicherheit und Zweifeln – oder was auch immer Du bewusst oder unbewusst spürst?
 
Nur mal angenommen, auszusteigen wäre möglich …
 
Was siehst Du, hörst Du, schmeckst Du? Wie fühlst Du Dich unter der sichtbaren Oberfläche IN Dir?
Kannst Du Dir ganz bewusst einen Moment nehmen, diesen Raum – wie immer er sich für Dich öffnet und anfühlt – zu spüren, zu genießen, zu erkunden?
Gibt es dort Erkenntnisse für Dich? Lösungen? Möglichkeiten?
Einfach geschehen lassen und spüren – vielleicht kommen Dir Antworten in den Sinn – vielleicht ist es einfach nur Ruhe oder Frieden oder Licht, das Du spürst – vielleicht ist es ganz etwas anderes oder auch nichts – nichts ist richtig oder falsch – kannst Du alles erlauben?
 
Hat dieser Raum einen Impuls für Dich?
Dir selber oder anderen ein Lächeln, vielleicht sogar eine Umarmung zu schenken? Dein Licht leuchten zu lassen, zu spüren, wie es um Dich herum und in DIR heller, freudvoller wird? In Dir anzukommen? Oder ganz etwas anderes?
 
Du kannst Deinem Impuls folgen – oder ihn einfach nur spüren, ganz ohne etwas zu tun – oder, oder, oder … Nichts ist richtig oder falsch …
 
Wenn Du bereit dafür bist, kehre wieder zurück ins Hier und Jetzt – was wäre, wenn dieser Raum in Dir immer offen ist für Dich, Du jederzeit dort SEIN könntest?
 
Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Schätze und das, was Du dort spürst, auch im Hier und Jetzt jederzeit zu spüren?
Was wäre, wenn Du Deiner eigenen Wahrnehmung vertrauen könntest?
Was wäre, wenn Du spüren könntest, was für DICH wahr ist?
Wie wichtig wären dann Gedanken, Bilder, Warnungen, Irritationen im Außen noch für Dich?
 
… einfach geschehen lassen …
 
Vielleicht denkst Du beim Lesen, ‚die Antje hat ‘ne Macke, was für ein Blödsinn, wie sollte das gehen und was sollte das ändern?‘ – das ist ok.
 
Vielleicht kennst Du Deine Räume in Dir längst – oder lernst sie jetzt kennen. Genieß es, in Deiner Mitte zu SEIN – immer wieder und immer öfter …
 
Vielleicht hast Du keine Ahnung, wovon ich rede, spürst aber, da ist irgendetwas für Dich, etwas in Dir, das auf Dich wartet?
Ich bin DA … halte Dir den Raum, in dem Du im Gefühl der Sicherheit und ohne Bewertung ent-decken kannst, was in DIR gesehen werden möchte.
In Dir zu Hause SEIN, zur Ruhe kommen, spüren, was für Dich wahr ist …
Manchmal reichen ein paar Minuten Gespräch, Hinhören, ein paar Fragen aus dem Nichts … das erste Gespräch ist mein Beitrag in dieser Zeit und mein Geschenk für Dich.
 
Und – falls Dir jemand einfällt, gib mein Geschenk gerne weiter …
DU bist wichtig – mit allem, was DU bist und mit allem, was nur Du auf Deine wundervolle Weise in die Welt bringen kannst. Was wäre, wenn es reicht, einfach DU zu SEIN?
 
Schön, dass es DICH gibt!
So erreichst Du mich:
mobil +49 176 63783923
mail antje.renz@gmail.com
oder via FB-PN 🙂
 
… und hier der Link zum Weitergeben 🙂
Entspannung in der Natur gibt es auch …
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.