Blog-Beiträge,  Gesundheit & Ernährung,  Weltgeschehen

Ein Fest der LIEBE?

 
Ihr Lieben Menschen überall in der Welt,
ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit! Mit Kerzen, Gemütlichkeit und Keksduft!
 
Auch wenn sich vieles schräg anfühlt …
 
Familien sollen entscheiden – entweder sie treffen sich einzeln oder sie laden die aus, die noch keinen vollständigen Impfpass aufweisen können.
Krank werden können die einen – krank werden können die anderen – nur dass die einen Schuld an der Krankheit sind, die anderen nicht.
Sehr passend zum Fest der Liebe …
 
Liebe Menschen, die ihr vielleicht einfach darauf hofft, dass alles irgendwie vorüber geht, wenn man befolgt, was gesagt wird – ich würde es gerne verstehen …
 
Was fühlt Ihr, wenn Ihr die Nachrichten hört und gesagt wird, dass die Pflegekräfte abwandern wegen unaushaltbarer Arbeitsbedingungen, unter anderem daher weniger Betten zur Verfügung stehen und gleichzeitig gesagt wird, die Ungeimpften seien schuld an überfüllten Krankenhäusern?
 
Was fühlt Ihr, wenn ein Bundeskanzler sagt, es gäbe keine „Rote Linie“ mehr im Kampf gegen die Ungeimpften?
Was fühlt Ihr, wenn ein Gesundheitsminister sagt, bei einer Impfpflicht müsse man mit Psychologen und Soziologen über effektiv-wirkungsvolle Strafen für Impfverweigerer reden?
… und all das, nachdem vor Kurzem eine Impfpflicht noch vehement als „Verschwör…th…“ bezeichnet wurde?
 
Was fühlt Ihr, wenn eine Gesundheitssprecherin die in Impfzentren Arbeitenden über den grünen Klee lobt und die Pflegekräfte nur am Rande erwähnt. Dabei wissend, dass man mit Impfen unglaublich viel mehr verdienen kann, als wenn man sich in einem Krankenhaus totarbeitet?
 
Wie fühlt es sich an, wenn eine Impfpflicht für Pflegekräfte innerhalb von ein paar Tagen „rechtssicher“ beschlossen werden kann, während der „rechtssichere“ Beschluss für die Bonuszahlungen an Pflegekräfte leider auf später vertagt werden muss?
 
Was fühlt Ihr, wenn gesagt wird, die Impfung sei sicher und wirksam – allerdings nicht so lange, wie erhofft, schon gar nicht gegen das neue Dings namens Omikron – aber trotzdem behauptet wird, die Impfung sei der einzige Ausweg – boostern, boostern, demnächst eine neue Impfung verimpfen, dann noch eine und noch eine? Mit denselben Mitteln, die zuvor schon nur minimal gewirkt haben?
Wie viele Impfungen seid Ihr bereit, über Euch ergehen zu lassen, damit der Impfpass nicht abläuft?
 
Wie fühlt es sich an, wenn gesagt wird, dass Kinder eigentlich nicht unter C. leiden – sie aber unbedingt mit einer Impfung geschützt werden müssen, durch die angeblich „nur“ ein paar unerhebliche Nebenwirkungen entstehen können, von der aber weder die mittel- noch die langfristigen Wirkungen bekannt sind? Kinder (wie alle anderen auch?) sind Helden – oder vielleicht doch Versuchskaninchen?
 
Wie geht es Euch damit, in den Nachrichten so viel Hass, Schuldzuweisungen und die Gebetsmühlen-artige Wiederholung der Alternativlosigkeit eines einzigen Weges zu hören, der aber offensichtlich wenig bis nicht funktioniert?
 
 
… und wie fühlt Ihr Euch, wenn Ihr ein Bändchen in Tages-Farbe bekommt und Euch nur mit diesem Bändchen (oder durch Vorzeigen Eures Impf- und Personalausweises bei jedem Türsteher) Einlass in das „soziale Leben“ gewährt wird? … und das auch nur von-bis Uhrzeit X – je nachdem, was gerade angesagt ist?
Gab es so etwas nicht schon einmal? … nur dass damals der Ausweis für die „richtige Abstammung“ nicht ständig erneuert werden musste?
 
Ja – es gibt eine Krankheit, die ständig mutiert … Aber ist das wirklich neu in der Geschichte der Menschheit?
Ja – ich kenne Menschen ohne Impfung, die an C. erkranken – aber ich kenne mindestens ebenso viele, die MIT Impfung erkranken.
Ja – es sterben Menschen an oder mit C. – inzwischen kenne ich allerdings ebenfalls viele Menschen, deren (vorher gesunde) Lieben an oder mit der Impfung (schwer) krank geworden oder sogar gestorben sind.
 
… und für wen ist es so attraktiv, die ganze Welt immer und immer wieder impfen zu wollen, statt etwas für das Immunsystem zu tun, aus dem schwächenden Stress auszusteigen und etwas Heilendes zu finden? Haben sich diejenigen, die von diesem System profitieren, bislang dadurch ausgezeichnet, dass ihnen die Gesundheit und das Wohlergehen ihrer „Kunden“ besonders am Herzen lag?
 
Was wäre, wenn – was ich von ganzem Herzen hoffe, dass es Euch erspart bleibt – vielleicht doch nach all den Boostern irgendwann einmal Euer Körper sagen sollte “Jetzt kann ich die ständigen Spritzen nicht mehr wechseln!”, Ihr dann auch als “Ungeimpft” gelten solltet und irgendeine Regierung Euch Kontakte und andere Annehmlichkeiten verbieten möchte?
 
Was auch immer passiert – und sei es die Pest oder Schlimmeres – ich lasse mich von keinem Staat dieser Welt daran hindern, für andere DA zu sein und Menschen, die ich mag, in den Arm zu nehmen.
 
Ich hoffe, die Menschheitsfamilie – wir alle – werden irgendwann einmal aufhören, „in den Kampf“ gegen irgendetwas oder irgendjemand zu ziehen und Wege finden, gemeinsam, ohne gegenseitige Ausgrenzung, ohne gegenseitige Schuldzuweisungen und im Frieden miteinander aus dieser Krise herauszukommen, etwas Schönes aus den Scherben zu bauen und eine lebendige, lebenswerte, liebevolle Welt zu erschaffen …
 
Auch wenn die Welt aus den Fugen zu geraten scheint, es wird irgendwann alles gut – da bin ich voller Zuversicht. Könnt ich zaubern, es wäre schon heute für alle so!
Ich kann nur meinen Teil dazu beitragen mit dem, was ich bin und tun kann. So wie wir alle. Und jeder liebevolle Schritt ist ein Schritt in eine liebevollere Zukunft.
 
Habt noch schöne Vorweihnachtstage, bis ganz bald 🙋‍♀️💞💞💞
 
#EnergyTwister #antjerenz #advent #gemeinsam #fürUNS

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.