Blog-Beiträge,  Weltgeschehen

Elon Musk – miteinander reden, miteinander feiern …

Klappe die Zweite – manchmal macht man zu viele, manchmal aber auch zu wenig Worte.
Der Link zur Springer-Preisverleihung an Elon Musk hatte in meinem Blog-Post den Untertitel  “Corona- und Impfkritiker werden hoffähig”.
Eine liebe Freundin rief mich daraufhin an und meinte, wie gut es sei, die “Großen” an den Pranger zu stellen. Im Nachhinein aus ihrer Sicht gelesen, konnte man meinen Artikel vielleicht so interpretieren.
Das war aber nicht meine Intention – wer mich kennt, weiß, dass “Pranger” eigentlich nicht mein Stil sind.
 
Was mich bewogen hat, die Preisverleihung öffentlich zu machen, war etwas ganz anderes:
Der Titel meines Posts hätte – neben “Die Freiheit, NEIN sagen zu dürfen”, auch  “Miteinander reden, sich gegenseitig wertschätzen” sein können.
 
Wer Elon Musk, wer Jens Spahn sind, wofür sie stehen, darf jeder für sich selber als “passt zu mir” oder “passt nicht zu mir” einordnen.
 
Was mir beim Schauen des Videos durch den Kopf ging, betraf mehr die Veranstaltung selber.
 
Elon Musk hat mit Lockdowns nichts “am Hut” und so wundert es nicht, dass die Preisverleihung dies widerspiegelt.
Musk unterstützt zwar großzügig die Impfstoff-Entwicklung, will sich selber aber nicht impfen lassen.
Er steht also genau für das Gegenteil von dem, was Jens Spahn, der die Laudatio für Elon Musk hielt, in seiner Politik vertritt und durchsetzt.
 
Aber beide feiern friedlich miteinander – der eine ohne Maske, während der andere seine Maske zum Reden sorgfältig zusammenfaltet und in die Jackentasche steckt.
 
Vielleicht gibt es viel mehr Möglichkeiten zum (Über-)Leben und im Umgang mit der “Corona-Krise” als “alternativlose” Ver- und Anordnungen, mit denen die Sichtweise einzelner zur “Allgemeingültigkeit” für alle erklärt werden?
 
Was wäre, wenn unterschiedliche Sichtweisen für das Miteinander und für die Gemeinschaft eine Bereicherung wären?
Und – gilt das nur für die Politik?
 
Wann feiern WIR ALLE wieder miteinander – mit Abstand, ohne Abstand, mit und ohne Maske, liebevoll und jede(r) so, wie es sich für ihn oder sie gut anfühlt? 🤔

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.