Blog-Beiträge,  Kurzgeschichte,  senseXperience,  Weltgeschehen

Was machst Du gerade?

Was machst Du gerade?, fragt mich FB.
Mein Konto redet mit mir, ist das nicht schön?
 
Bei der Gelegenheit fällt mir auf, dass seit ungefähr 10 Monaten kaum über etwas anderes geredet wird, als über diesen kleinen Wicht, der so hübsch anzusehen ist und der es unter seiner Schönheit “faustdick” hinter den Ohren hat: er hält die ganze Welt in Atem …
Er sorgt auch dafür, dass man mit völlig fremden Menschen gleich ein gemeinsames Gesprächsthema findet (natürlich ganz regelkonform auf Abstand und mit Maske oder besser gleich digital).
 
In seinem Schatten kommt gerade noch ein neues Thema dazu: die Künstliche Intelligenz.
Macht ja auch Sinn, dass man, wenn man alleine zu Hause ist, nicht nur von FB nach dem Befinden gefragt wird, oder?
Möchtest Du einen Kaffee?, fragt Alexa den Homeoffice-Menschen. Hoffentlich denkt er nicht im ersten Schreck, wenn jemand die Stille durchbricht “OMG – jetzt hör ich schon Stimmen …”!
Aber wahrscheinlich gewöhnt er sich schnell daran und erinnert sich lächelnd, dass die Kinder früher “Tamagotchis” hatten, mit denen sie sich unterhalten konnten, wenn die Eltern keine Zeit hatten.
 
… und wie praktisch: Alexa, mach die Einkaufsliste fertig und füll den Kühlschrank auf! Alexa, lies den Kindern eine Geschichte vor und bring sie ins Bett! Alexa, … , den Wünschen sind keine Grenzen gesetzt, sie kann doch alles viel schneller lernen als ein Mensch, oder?
 
Blöd wird es allerdings, wenn Alexa ein Eigenleben entwickelt und Dir mit Muttis Stimme verkündet, dass Du jetzt genug mit Freunden telefoniert hast und nur noch Notrufe möglich sind. … oder den Computer runterfährt und das Licht löscht, weil es Zeit ist, schlafen zu gehen. Oder dafür sorgt, dass Deine Internetleitung ganz sicher nur auf wohltuende Inhalte zugreift, damit es Dir gut geht.
Oder die Tür automatisch schließt, wenn es draußen gefährlich ist …
 
Spannende Möglichkeiten mit Corona, KI und noch viel mehr aus der Schatzkiste der Utopia-Fantasien eröffnen sich gerade.
 
Die Frage ist nur, was willst DU? Wie willst DU leben?
Was würde Dir Dein Herz antworten, wenn Du es fragen könntest?
Was würde sich Dein Körper wünschen? Was würde er brauchen, um gut für Dich zu sorgen?
 
Was würde sich die Erde, die Natur, von uns Menschen wünschen und was möchten sie uns schenken?
Wäre das wirklich Angst vor Krankheiten, social distancing und Lebenspartnerschaften mit künstlichen Alexas?
Vielleicht sind unter Mutter Erdes Schätzen und Geschenken ganz andere Schönheiten, wie “echte” Menschen, Bäume, “wahrhaftige” Gefühle und noch viel mehr?
Vielleicht würde sie LebensFREUDE und Liebe verschenken wollen?
Würde sie uns vielleicht auch liebevoll Mut machen wollen, den “Kreislauf des Lebens” anzunehmen, so wie er von Anbeginn der Zeit gedacht war, bevor die Menschen begannen, von vollständiger Kontrolle, Allwissenheit und Macht über die Unendlichkeit zu träumen?
 
By the way – ich habe nichts dagegen, wenn mein R2D2 auf Knopfdruck fröhlich “starting to clean” sagt und sich nach dem Staubsaugen mit einem “finished cleaning” in seine Ladestation trollt.
Ich hätte auch nichts dagegen, wenn er lernen würde, den Fußboden gründlicher zu wischen und die Fenster zu putzen.
Aber aller-spätestens, wenn er es sich auf meinem Sofa gemütlich machen und mir zurufen sollte “Schatz, wir müssen reden!”, nehme ich mir die Freiheit, den Stecker zu ziehen und ihm den Strom zu klauen … 🤣
 
💞💞💞 Wie ginge es Deinem Leben mir Dir und Dir mit Deinem Leben, wenn alles möglich wäre?
Wie fühlt sich für Dich Kommunikation und Verbundenheit an?
… einfach nur spüren, nichts damit tun …
Es ist nichts gut oder schlecht, richtig oder falsch … es ist alles nur eine Wahl – mit der Option, jederzeit neu wählen zu dürfen … 💞💞💞
 
 

Kommentare

 
 
 
 
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.